„Fisch total“ beim ASV
Angelsportverein feiert 30. Geburtstag mit Fischerfest im Scheerer-Mühlen-Areal
Dass das Fischerfest ein echtes, gewachsenes Fest der Oberkochener ist, verdeutlichte am Wochenende die hervorragende Resonanz. Die Vereinsmitglieder hatten einiges zu tun, um die Freunde gegrillten Fischs zufrieden zu stellen.


LOTHAR SCHELL

Die Speisekarte war gut bestückt, natürlich auch mit heimischen Spezialitäten vom Grill. Die Grillmeister des Oberkochener Angelsportvereins hatten bei ihrem Fischerfest gut zu tun. (Foto: ls)
Oberkochen. Forelle vom Grill, Filet von der Forelle, Zanderfilet in Mandelbutter oder Calamaris. Die Kocherforelle war besonders begehrt. Lag es am guten Wetter – vor allem am Samstag – oder am Auftritt von Tom, Edi und Schorsch, dass die Bankreihen dicht geschlossen waren? Auf jeden Fall hatten die drei Musiker viele Fans zum Fischerfest nach Oberkochen mitgebracht.
„Wir sind unseren Gründungsmitgliedern dankbar, dass sie den ASV vor 30 Jahren ins Leben gerufen haben“, betonte Sportwart Stephan Grupp. Zufrieden sei man mit dem Vereinsleben, das sich vor allem an den drei Vereinsgewässern in Unterbronnen bei Tannhausen abspiele. Aber auch am Kocher wird zwischen der Tribüne des Carl-Zeiss-Stadions bis nach dem Domizil der Kleingärtner geangelt. Dort speziell Bach- und Regenbogenforellen, in den Weihergewässern in Tannhausen stehen Karpfen, Aale, Zander, Hechte und Schleien auf dem Angelplan. „Angler sind Umweltschützer“, sagt Vorsitzender Helmut Reif und lobt seinen Gewässerwart, der die Weiher in Schuss hält.
13 Fischerfeste hat es in der Vereinsgeschichte bei der Schwörz-Halle gegeben, nach der Premiere im Vorjahr wurde erneut im Scheerer-Mühlen-Areal gefeiert. „Absolut gelungen, wir sind froh über die Kooperation mit dem Mühlenverein“, sagt Sportwart Stephan Grupp. Der stellvertretende Vorsitzende des Mühlenvereins Hubert Schlosser nutzte die Gunst der Stunde, um interessierte Besucher aus nah und fern durch die Mühle zu führen, die 2014 als Schaumühle eröffnet werden soll. Angesichts der heimeligen Atmosphäre am Mühlenkanal herrschte zwei Tage lang tolle Stimmung.